Darum sind wir Bioland!

Das "Gut Paulinenwäldchen" ist dem Bioland-Verband für organisch-biologischen Landbau angeschlossen. Dies ist der größte Anbauverband in Deutschland, dem mehrere tausend Bio-Betriebe und viele Verarbeitungsbetriebe (Molkereien, Bäcker, Metzger…) angeschlossen sind.

Konkret bedeutet dies für unsere Arbeit: Wir setzen keinerlei chemisch-synthetische Pflanzenschutz- und Düngemittel ein. In der Tierhaltung sind Hormone und der vorbeugende Einsatz von Antibiotika etc. ausgeschlossen. Wir füttern unsere Tiere nahezu ausschließlich mit betriebseigenen Futtermitteln und halten diese artgerecht
mit viel Platz, Licht und Luft.

Wir wirtschaften jedoch nicht nur nach den europaweit einheitlich vorgeschriebenen Richtlinien aus Brüssel (EU- Verordnung ökologischer Landbau = sechseckiges Bio-Siegel), sondern halten darüber hinaus noch die deutlich strengeren Bioland-Richtlinien ein.

Diese sind viel älter als die EU-Verordnung und aus dem Bewusstsein heraus entstanden, dass die Landwirtschaft eine besondere Verantwortung gegenüber den Tieren, Pflanzen, der Umwelt und letztendlich auch dem Menschen hat. Gerade in Zeiten des Bio-Booms wird es immer wichtiger, den Unterschied zwischen "EU-Bio" und "Verbands-Bio" wie "Bioland", "Demeter", "Naturland" etc. zu erklären: Bio ist nicht mehr gleich Bio.

Wir tun unsere Arbeit aus Überzeugung und mit dem guten Gefühl, möglichst gesunde, rückstandsfreie Lebensmittel allerhöchster Qualität zu erzeugen. Dafür stehen wir mit unserem Namen.

Einmal im Jahr begutachtet ein Kontrolleur einer staatlich anerkannten, unabhängigen Kontrollstelle sämtliche Flächen des Betriebes sowie die Hofstelle. Zudem erhält er Einblick in alle Betriebsunterlagen. Darüber hinaus müssen wir jederzeit mit unangemeldeten Kontrollen rechnen.

Wenn wir den Blick in die Zukunft richten, geht es uns neben der ein oder anderen betrieblichen Weiterentwicklung vor allem darum, noch mehr zu tun im Bereich des Darstellens unserer Arbeit und ökologischer Zusammenhänge. Wir sind der Überzeugung, dass wir alle uns erheblich mehr anstrengen müssen, um den kommenden Problemen und Herausforderungen wie beispielsweise den Folgen des Klimawandels und der Globalisierung auch nur ein wenig entgegensetzen zu können. Wir würden uns freuen, an der ein oder anderen Stelle dazu beitragen zu können, Veränderungen einzuleiten.

Uns ist es ein Anliegen, bei der Weiterentwicklung des Hofes auch im oben genannten Sinne mehr Menschen einzubeziehen. Wir benötigen know how, Impulse und Ideen, Kapital und vieles mehr. Wir möchten verschiedene Möglichkeiten schaffen, sich zu engagieren und identifizieren. Weitere Informationen finden Sie im Faltblatt "Ein Hof voller Möglichkeiten"

Sollten Sie noch Fragen haben, sprechen Sie uns ruhig an!

Onlineshop

Die Biokiste

Gemüse, Kartoffeln, Obst, Eier und vieles mehr liefern wir wöchentlich bauernfrisch auf Ihren Tisch!
... mehr

Hier können Sie die Biokiste unverbindlich ausprobieren oder verschenken.

Die Biobag

Eine Obst- und Gemüsetüte exklu­siv für die Aachener Studie­ren­den steht ab sofort zur Ver­fü­gung. Hier finden Sie dazu alle nötigen Informationen.

Lernen und Erleben

Sie wollen mit Ihrer Schule, Kita oder Familie unseren Hof besuchen?
Ihre Kinder möch-
ten Geburtstag auf dem Bauernhof feiern oder ein Ferienprogramm mitmachen? Informationen gibt es ... hier